Mitarbeiter in Saudi-Arabien
Anlagenbau in Saudi-Arabien
Staudamm- & Kraftwerksbau in Nepal
Tunnelbau/-sanierung in Indien

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Laurenz Görres

Geschäftsabwicklungen in der Ukraine
unter dem "Kriegsrecht"


Klicken Sie zur Vergrößerung auf ein Bild!


Die Situation in der Ukraine in drei Bildern!

1. Bild: Der Kriegszustand in der Ukraine (Ende Mai 2023)

Die gesamte Ukraine ist ein (Hoch-)Risikogebiet und schwierig zu bereisen  |  Zur Vergrößerung anklicken

 


2. Bild
: Die t√§gliche Bedrohung f√ľr die Ukrainer

Situation in Kyiv nach dem 18. Luftangriff im Monat Mai 2023 (Telgram-Nachricht von Professor der KNUBA)  |  Zur Vergrößerung anklicken

 


3. Bild
: Probleme und Herausforderungen bei der Abwicklung von Geschäftsbeziehungen und Projekten in der Ukraine

Der Aufbau von Geschäftsbeziehungen und der Start von Projekten ist derzeit schwierig  |  Zur Vergrößerung anklicken



Ich habe die Kriegszustände in der Ukraine selbst erlebt. Meine Erfahrungen dazu finden Sie hier beschrieben
:

 


Wesentliche Probleme im Zustand des "Kriegerechts"

Ein Land unter "Kriegsrecht" ist ein Land, in dem milit√§rische Auseinandersetzungen mit schwerwiegendem Ausma√ü stattfinden. Die Situation in einem solchen Land kann sich schnell von einer sicheren Situation in eine lebensbedrohliche Situation verwandeln (innerhalb von Sekunden durch einen Raketen- oder Luftangriff). Die Lebensumst√§nde sind in einem Land unter "Kriegsrecht" schnell wechselhaft und unvorhersehbar, weshalb ausl√§ndische Regierungen ihre B√ľrger zum Verlassen des Landes aufrufen. Dies ist die Situation in der Ukraine.

Ein Problem f√ľr Ausl√§nder, die sich in einem Land im Zustand des "Kriegsrechts" aufhalten, ist, dass jede Versicherung ihre G√ľltigkeit verliert, weil der "Kriegszustand" zu unvorhersehbaren Ereignissen f√ľhen kann, die nicht versicherbar sind. Versicherungspolicen f√ľr Reisen, Gesundheit, Unfall, Verlust von Eigentum ... bzw. prinzipiell jede Sach- und Personenversicherung verlieren ihre G√ľltigkeit. Unternehmen, die in der Ukraine gesch√§ftlich t√§tig sind, stehen pl√∂tzlich vor dem Problem, dass sie ihre Mitarbeiter nicht angemessen versichern und sch√ľtzen k√∂nnen, was jede Besch√§ftigung, Gesch√§ftsreise, Gesch√§ftsbeziehung oder Projektdurchf√ľhrung erschwert oder extrem riskant macht. Manchmal ist es jedoch f√ľr eine Gesch√§ftst√§tigkeit unumg√§nglich, Informationen vor Ort einzuholen. Im Bauwesen ist dies h√§ufig der Fall, so dass Gesch√§ftsreisen im Bauwesen teils unvermeidlich sind. Zum Beispiel ben√∂tigt ein Planungs-, Bau- oder Beratungsunternehmen oder auch eine (Bau-)Beh√∂rde oder ein Finanzierungsgeber Informationen √ľber:

  • die (tats√§chlichen) Bedingungen auf einem Baufeld oder einer Baustelle
  • den Zustand des vorhandenen Bodens, die Gel√§ndeform, vorhandene Altlasten (auch Munitionsreste) und die Vegetation auf einem Baufeld
  • Beprobungen ‚Üí Inhaltsstoffe von Boden, Grundwasser oder auch Baumaterialien (z.B. wichtig im Spezialtiefbau)
  • regionale Normen, Verordnungen und Standards
  • Zugangsm√∂glichkeiten zum Baufeld (M√∂glichkeiten der "Andienung")
  • vorhandene und verf√ľgbare Infrastruktur im Bereich des Baufeldes (Energie, Wasser, Gas, Abwasser, Telekommunikation)
  • St√∂rk√∂rpern im Baufeld und an den Baufeldgrenzen (Sendemasten, Strommasten, Erdkabel, Kanalisation, Randbebauung)
  • Nachbarbebauung und Nachbarn (z.B. wegen L√§rm- und Staub-Emmission)
  • die M√∂glichkeiten des Reisens und der Unterbringung von Personal¬†
  • die lokalen und √ľberregionalen Stra√üenzust√§nde, um die M√∂glichkeit von Schwertransporten abzusch√§tzen (z.B. erlaubte Br√ľckenlasten)¬†
  • lokale Material- und Ger√§telieferanten (z.B. Ger√§tezustand bei Mietger√§t) sowie lokale Nachunternehmer
  • Lade- und Entladekapazit√§ten (z.B. am n√§chstgelegenen Hafen oder n√§chstgelegener Eisenbahnstation)
  • lokale und regionale Beh√∂rden (Erreichbarkeit, Ansprechpersonen)
  • die M√∂glichkeit ein Projekt zu mobilisieren (oder auch demobilisieren)
  • aktuelle Situation auf dem Baufeld bzw. der Baustelle durch den Kriegszustand in der Ukraine
  • die Notwendigkeit besondere Schutzma√ünahmen ergreifen zu m√ľssen (gesichertes Camp, Schutzr√§ume usw.)


Ohne Informationen √ľber diese Aspekte:

  • kann ein Bauprojekt weder sicher geplant, ausgeschrieben, angeboten, vertraglich abgeschlossen oder ausgef√ľhrt werden.
  • die von Personen mit dem richtigen technischen Wissen und Sachverstand sowie ausreichenden Erfahrungen erhoben wurden, ist es es extrem schwierig, Gesch√§fts- bzw. Projektm√∂glichkeiten korrekt einzusch√§tzen und einen Gesch√§ftsbetrieb in der Ukraine (sicher) aufzubauen.¬†


Andererseits f√ľhrt der Kriegszustand zu einem hohen Zerst√∂rungsgrad von Infrastruktur und Wohnraum. Diese sollten so schnell wie m√∂glich repariert oder wieder aufgebaut werden, um die Abwanderung der lokalen Bev√∂lkerung in andere Gegenden zu vermeiden. Die Durchf√ľhrung von Bauarbeiten w√§hrend eines Kriegszustands ist unerl√§sslich und erfordert oft Hilfe von au√üen oder die Hilfe von ausl√§ndischen Bauunternehmen (z.B. durch Bereitstellung von Wissen, Arbeitskr√§ften, Bauger√§ten, Technologien ...). Dies ist ein Dilemma f√ľr jedes ausl√§ndische Unternehmen: Es w√ľrde gerne helfen und Gesch√§ftsbeziehungen aufbauen, kann aber sein eigenes Personal nicht schicken. Es ist jedoch manchmal notwendig, all diese Informationen aus einer deutschen Perspektive zu sehen und zu bewerten und nicht aus der Perspektive eines Ukrainers, was das Reisen in der Ukraine unumg√§nglich macht.

Welche Gebiete sind in der Ukraine besonders gefährdet?

Alle Regionen der Ukraine sind gefährdet  |  Zur Vergrößerung anklicken

 

In der Urkaine sind alle Gebiete und insbesondere Städte durch die Möglichkeit eines jederzeitigen Luftangriffes gefährdet. Diese Luftangriffe zwingen Beschäftigte, Luftschutzbunker aufzusuchen und dort bis zum Ende des Luftalarms zu bleiben. Die Folgen eines Luftalarms sind:

  • die Unterbrechung der Arbeit eines Besch√§ftigten.¬†
  • hohe Arbeitszeitverluste (geringe Produktivit√§t).
  • Stress und Unzufriedenheit bei den Besch√§ftigten.

 


Wie kann Abhilfe geschaffen werden? 

Forscher und Universit√§ten sind in der ganzen Welt gut vernetzt. Dieses Netzwerk kann genutzt werden, um verl√§ssliche Informationen von Orten in der Ukraine zu erhalten, die f√ľr ein deutsches Unternehmen nur schwer oder unter hohem Risiko zug√§nglich sind. Ich kann viele Informationen in Zusammenarbeit mit Prof. Khmil von der Lviv Polytechnic National University zusammentragen. Prof. Khmil ist dort der Leiter der Abteilung f√ľr Baukonstruktionen und Br√ľcken.

Forscher- und Universitätsnetzwerk in der Ukraine  |  Zur Vergrößerung anklicken


Ich unterrichte seit M√§rz 2023 auf ehreamtlicher Basis an der Lviv Polytechnic National University und verf√ľge √ľber ein Netzwerk von mir bekannten Professoren und Forschern in der Ukraine. Die Lviv Polytechnic National University (LPU) und die Kyiv National University of Construction and Architecture (KNUBA) sind die beiden gr√∂√üten Universit√§ten f√ľr Bauwesen in der Ukraine und bieten ein breites Spektrum an Expertise in allen Bereichen des Bauwesens und der Forschung.
 

Forschernetztwerk zwischen Laurenz Görres und LPU und KNUBA  |  Zur Vergrößerung anklicken

 


Darstellung der Möglichkeit, zu Bauvorhaben in der Ukraine während des Zustandes des "Kriegsrechts" verlässliche Informationen zu erhalten:
 

Forschernetztwerk zwischen Laurenz Görres und LPU und KNUBA  |  Zur Vergrößerung anklicken

 


Welche Vorteile hat dies f√ľr ein deutsches Bauunternehmen?

Vorteile f√ľr deutsche (Bau-)Unternehmen¬† |¬† Zur Vergr√∂√üerung anklicken

 



Sie brauchen Hilfe bei der Geschäfts- oder Projektabwicklung in der Ukraine?

Kontaktieren Sie mich:

Laurenz Görres

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. (FH)
Wirtschaftsmediator
Streitlöser DGA-Bau zertifiziert
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch√ľtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Standort: R√ľdesheim am Rhein/Deutschland

 

und f√ľr Kontakte in der Ukraine kontaktieren Sie bitte:

Roman Khmil

Prof. Dr.-Ing.
Head of Department of Building Constructions and Bridges
Email: roman_hl(at)ukr.net
Standort: Lviv/Ukraine

 

Wir bieten Ihnen den folgenden Service an:

 


Bearbeitungsstand dieser Webseite: Juni 2023

nach oben